kindertagesstätte kinderland

Kyritzer Straße 36 a
19322 Wittenberge
Telefon: 03877 402535
E-Mail: kinderland@ibis-prignitz.de

 


liebe eltern und interessierte!

Unsere Kita befindet sich in einem ruhigen Wohngebiet, umgeben von vielen Einfamilienhäusern und gegenüber dem Wohngebiet Horning, wo sich auch die Geschäftsstelle der IBiS GmbH befindet. Durch die geringe Entfernung zu den trägerverbundenen Einrichtungen, wie der Lebenshilfe-Kita, dem Montessori Kinderhaus, der Montessori-Grund- und Oberschule ist eine enge Zusammenarbeit möglich.

Das Außenspielgelände ist weitläufig und großzügig mit Spielgeräten ausgestattet. Hier haben unsere Kinder die Möglichkeit, sich ausgiebig zu bewegen, zu toben und zu spielen.

Wir sind in jeder Hinsicht ein buntes und engagiertes Team! Hier arbeiten Pädagog*innen mit einem großen Erfahrungsschatz als auch Berufseinsteiger*innen, die neue Impulse einbringen, eng zusammen. Zusätzlich werden wir unterstützt durch eine Logopädin und Kolleg*innen der Frühförderung. Unser Team begleitet Kinder im Alter von null Jahren bis zur Einschulung.

Wir arbeiten nach dem pädagogischen Ansatz der Offenen Arbeit. Alle Kinder unterstützen wir in ihrem Streben nach Eigenverantwortung und Unabhängigkeit. Sie werden von uns so begleitet, dass sie sich ihrem individuellen Bildungsplan entsprechend entwickeln und entfalten können. Was die Kinder brauchen, zeigen sie uns beim Spiel, durch die Wahl ihrer Beschäftigung und mit ihren Beziehungsbedürfnissen. Wir geben ihnen in unserer Einrichtung dafür den passenden Rahmen.

 

unser team stellt sich vor

Wir sind in jeder Hinsicht ein buntes engagiertes Team, sowohl Berufseinsteiger*innen, die neue Impulse einbringen,
als auch Pädagog*innen mit einem großen Erfahrungsschatz.

Personalfotos: Sina Teschner

 
 

nancy rauh | kitaleitung
erzieherin



 

jessica kösterke | erzieherin
kompensatorische sprachförderung



 

catherine hellwig
erzieherin



 
 

susann mietzner | erzieherin
heilerziehungspflegerin



 

chris neidhardt
erzieher



 

heike gerneke
erzieherin



 
 

marion klähn | erzieherin
kompensatorische sprachförderung



 

antonia rozansky | erzieherin
heilerziehungspflegerin



 

vanessa rose | erzieherin
kompensatorische sprachförderung



 
 

nina borghoff
Sozialpädagogin



 

cindy elksnies
erzieherin



 

caterina röhr
einzelfallhelferin



 
 

anja krause
auszubildende



 

jonah fürll
praktikant



     

merkmale unserer arbeit

ihr kind:

  • wird einfühlsam eingewöhnt
  • bekommt ausreichend Zeit, um eine sichere Bindung aufzubauen 
  • hat die freie Wahl des Spielpartners, des Materials und des Raumes
  • wird ermuntert, selbst Ideen und Vorschläge zur Gestaltung des Alltags einzubringen
  • lernt den fairen Umgang miteinander, eigene Wünsche und Bedürfnisse zu äußern und die Bedürfnisse anderer Kinder wahrzunehmen
  • kann bei uns als geborener Lerner eigenaktiv tätig sein und sich dabei seine Welt erobern
  • bekommt die Zeit, die es für seine Entwicklung braucht
  • wird individuellen begleitet und gefördert

unser tagesablauf bietet:

  • den Beginn des Tages mit einem gemütlichen Frühstück
  • Zeit für das freie Spiel
  • den täglichen Sitzkreis
  • den Aufenthalt im Freien, sowie Spaziergänge in der naturnahen Umgebung
  • das gemeinsame Mittagessen
  • die Zeit der Ruhe und Entspannung,
  • den Nachmittagssnack
  • Zeit für das freie Spiel im Haus oder im Freien 

angebote der besonderen art:

  • Geburtstagskreis
  • Kinderkonferenz 
  • Ausflüge in die nähere Umgebung
  • Besuche von Einrichtungen unseres täglichen Lebens wie, Bibliothek, Bäcker, Apotheken, Supermärkte …
  • Feste, Feiern in Zusammenarbeit mit den Familien
  • Prävention mit dem Brandschutzmobil
  • 1. Hilfe Kurs mit und für die Kinder
  • Projekte
  •  Aktivitäten mit unseren Vorschulkindern


aktuelles aus der kita kinderland

ausflug ins sea life berlin

Der 29. September war ein aufregender Tag für die Eulenklasse der Montessori-Grundschule und die Vorschüler der Kita Kinderland. Wir trafen uns morgens alle am Bahnhof in Wittenberge mit dem Ziel: Sea Life Berlin. So ging es pünktlich zum Bahngleiß, wo unser Ausflug mit dem Zug startete. In Berlin angekommen, gingen wir über den Alexanderplatz, vorbei am riesigen Fernsehturm zum Sea Life. Dort haben wir uns Zahlreiche Wasserlebewesen angeschaut.

Wir tauchten ab in das tropische Korallenriff mit den Clownfischen und in die Tiefen des Atlantiks, wo wir die Barsche und Glatthaie bestaunten. Faszinierend war der Oktopuss mit seinen Tentakeln und „Saugnäpfen“, wie die Kinder es beschrieben. Anschließend erwartete uns ein Forscherbereich, wo wir Fossilien der Meere unter Mikroskopen genauer ansehen konnten und Müll aus einem großen Wasserbecken fischten. Dort haben wir viel Wissenswertes über die Verrottung von Müll im Meer erfahren. In der Rochenbucht wurden uns Rocheneier gezeigt, die wir auch anfassen konnten. Im Tunnel sind die Rochen dann über uns geschwommen. Nach den Seepferdchen und Quallen beendeten wir unseren Besuch im Sea Life mit einer Fahrt im Aqua-Dom.

Dann gab es für alle Kinder eine Stärkung und nach der Mittagspause machten wir uns auf den Rückweg. Es war ein erfolgreicher gemeinsamer Ausflug mit den Vorschülern und den Eulenkindern.